Interkulturell

AG Interkulturelle Öffnung

Zweimal jährlich treffen sich die zuständigen Referent*innen der Landesjugendringe in der AG Interkulturelle Öffnung. Am 19. Oktober tagt sie in Wiesbaden.

Auch wenn interkulturelle Arbeit inzwischen weitgehend im Alltag angekommen ist, gibt es immer wieder neue Herausforderungen. Schwerpunkte der Sitzung im Oktober sind die Zukunft von Jugendverbandsarbeit mit Geflüchteten und die Unterstützung des Aufbaus von Migrant*innenjugendselbstorganisationen (MJSO) durch die Landesjugendringe.

Ein wesentlicher Teil der interkulturellen Arbeit sind Angebote für und mit jungen Menschen, die vor Krieg, Gewalt und Armut nach Deutschland geflüchtet sind. Die Jugendverbände und -ringe haben sich von Anfang an auf den Weg gemacht und inzwischen vielfältige Erfahrungen gesammelt. Es ist unumstritten, dass die entsprechenden Angebote der Jugendverbände ein wichtiger Beitrag zu einer gelingenden Integration sind. In vielen Bundesländern gibt es entsprechende (Förder-)Programme, in die die jeweiligen Landesjugendringe eingebunden sind.

Themen: Interkulturell