EU-Jugendkonferenz Jugenddialog

Bericht von der EU-Jugendkonferenz in Portugal

Die drei EU-Jugenddelegierten
Im März sind junge Menschen aus ganz Europa bei der EU-Jugendkonferenz unter portugiesischer Ratspräsidentschaft zusammengekommen. Die drei EU-Jugendvertreter*innen aus Deutschland haben an dem virtuellen Treffen im Rahmen des EU-Jugenddialogs teilgenommen und schildern in einem ausführlichen Bericht ihre Eindrücke.

Wendla Schaper, Annalena Di Carlo und Max Schoen berichten von ihrer zweiten Konferenz als EU-Jugendvertreter*innen und schreiben: „Die EU-Jugendkonferenz war eine gelungene Weiterführung des 8. Jugenddialog-Zyklus. Es war eine sehr intensive und arbeitsreiche Zeit. Erneut war es sehr eindrücklich, mit so vielen motivierten Menschen aus ganz Europa gemeinsam an Lösungen zu arbeiten.“

Die EU-Jugendvertreter*innen sind der Meinung, dass der EU-Jugenddialog ein gutes und geeignetes Mittel darstellt, um die europäische Jugend zu beteiligen. Allerdings sollte er noch besser darin werden, möglichst viele Jugendliche zu  erreichen. „Darum verstehen wir es als unsere Aufgabe, den EU-Jugenddialog noch bekannter und inklusiver zu machen, um die Stimme der Jugend besser zu repräsentieren,“ so Wendla, Annalena und Max. Eine Möglichkeit hierfür ist die europaweite Jugenddialog-Umfrage, an der junge Menschen noch bis zum 15. Juni 2021 teilnehmen können: https://jugenddialog.de/do-it-yourself/eu-online-umfrage/

Nun freuen sich die drei auf die nächste EU-Jugendkonferenz, die im Rahmen der slowenischen EU-Ratspräsidentschaft stattfindet. Dort soll reflektiert werden, wie weit die Umsetzung der Youth Actions schon vorangeschritten ist. Außerdem fließen die Ergebnisse aus der europaweiten Jugenddialog-Umfrage in die EU-Jugendkonferenz in Slowenien mit ein und können so die Entschließung des Rates zum 8. Zyklus des EU-Jugenddialogs mitformen.

Die EU-Jugendkonferenz wird im Rahmen der Trio-Ratspräsidentschaft jedes halbe Jahr von einem der EU-Mitgliedsstaaten organisiert und dort ausgetragen. Die Ergebnisse der EU-Jugendkonferenz werden an den Minister*innenrat der Europäischen Union weitergegeben und können so in die Ratsdokumente einfließen. Die EU-Jugendkonferenz ist ein Teil der EU-Jugendstrategie und des EU-Jugenddialogs.

Weitere Informationen zu den EU-Jugendkonferenzen und -Vertreter*innen gibt es auf den Seiten des Jugenddialogs. Der komplette Bericht der Jugendvertreter*innen kann hier abgerufen werden.

Themen: EU-Jugendkonferenz Jugenddialog