Beteiligung

du »EUROPA» wir

05-20170916-DBJR-494-LOW_Kevin_Fuchs_CCBY4-0_pixlr_sanna100

Freizeit, Engagement, Reisen, Kultur, Umwelt, Liebe, Internet, Bildung, Arbeiten… Themen, die für junge Menschen und ihr Leben wichtig sind, spielen auch für Jugendliche und junge Erwachsene in anderen europäischen Ländern sowie auf europäischer Ebene eine Rolle. Die Werkstatt MitWirkung lädt mit du»EUROPA» wir zur Beteiligung ein.

Die Diskussionen über die Europäische Union und ihre Politik laufen derzeit auf Hochtouren: der Euro, die Flüchtlingsdebatte, der Brexit, Rückbesinnung auf das eigene Land, die neuen Ideen des französischen Präsidenten zur Zukunft der EU, Überlegungen für ein sozialeres Europa, die proeuropäischen Demos unter dem Motto „Pulse of Europe“ in vielen Städten… Am Thema Europa kommt aktuell eigentlich niemand vorbei. Dies gilt auch für Jugendliche und junge Erwachsene. Schließlich werdet sie am längsten von den Veränderungen, die zurzeit eingeläutet werden, betroffen sein. Deswegen geht es unter dem Motto du »EUROPA» wir um die Frage, wohin sich Europa aus Sicht junger Menschen entwickeln soll und was Jugendpolitik dazu beitragen kann.

du»EUROPA» wir ist Teil eines europaweiten Prozesses. Der ist im Sommer 2017 gestartet und läuft bis Ende 2018. In allen EU-Ländern beschäftigen sich junge Menschen in diesem Zeitraum mit ihren Vorstellungen und Idee zu Europa und europäischer Jugendpolitik. Im Dialog mit Entscheidungsträger_innen aus Politik und Verwaltung diskutieren sie ihre Sichtweisen und entwickeln gemeinsam Antworten. Im Herbst 2018 werden die EU-Länder über eine neue EU-Jugendstrategie entscheiden. Sie legt unter anderem fest, welche jugendpolitischen Themen ab 2019 auf EU-Ebene im Mittelpunkt stehen werden. Bei der Entwicklung der neuen EU-Jugendstrategie werden junge Menschen aus der gesamten EU über den Strukturierten Dialog einbezogen. Wir sorgen dafür, dass die Ideen und Vorschläge junger Menschen aus Deutschland in die Diskussionen auf EU-Ebene, aber auch in Deutschland selbst einfließen.

Gleichzeitig spielt das Engagement junger Menschen für Europa auch bei den Themen der Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend eine wichtige Rolle. Die Ergebnisse von du »EUROPA» wir werden auch in diesen politischen Prozess einfließen.

„du »EUROPA» wir“ gliedert sich in mehrere aufeinander aufbauende Schritte.

  1. Orientieren (August bis Oktober 2017)
  2. Beitragen (Oktober bis November 2017)
  3. Abstimmen (November 2017 bis Februar 2018)
  4. Zwischenfeedback & Konkretisieren (April bis Dezember 2018)

Aktuell wird über die gesammelten Vorschläge und Themen zum Thema du »EUROPA» wir online abgestimmt. Bis 9. Februar 2018 können Jugendlichen und jungen Erwachsenen mitentscheiden, was weitergetragen werden soll. Ergänzend zur Online-Beteiligung organisiert die Werkstatt MitWirkung zwei DenkWerkstätten. Eine war bereits in Erfurt (17. November 2017), eine zweite folgt in Hannover am 27. Januar 2018 für Jugendliche und junge Erwachsene. Dort kann analog über die Themen diskutiert werden. Die Ergebnisse der Online-Abstimmung und der DenkWerkstätten fließen in die neue EU-Jugendstrategie nach 2018 und in die Themen der Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ein.

Themen: Beteiligung