Jugendverbände

Jugendpolitik kurz und knapp

Unser DBJRinfo (vom 14.07.2020) bündelt jugendpolitische Nachrichten und Entwicklungen. Wir geben Hinweise auf Veranstaltungen und Materialien.

Jugendpolitik

Start der deutschen Ratspräsidentschaft

Mitgliedsorganisationen des DBJR haben zum Start der Ratspräsidentschaft politische Forderungen formuliert. Unter anderem der Bayerische Jugendring betonte: Ein starkes Europa braucht europäische Jugendarbeit. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend fordert die Stärkung des europäischen Jugendaustausches und der Jugendbeteiligung auf europäischer Ebene zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft: bdkj.de/beschluss-ratspraesidentschaft

Mike Corsa als Generalsekretär der Evangelischen Jugend verabschiedet

Mike Corsa wurde als Generalsekretär der Evangelischen Jugend in Deutschland (aej) verabschiedet. Fast 20 Jahre lang stand er als Generalsekretär an der Spitze der aej/ESG-Geschäftsstelle und vertrat so die Interessen eines der größten Jugendverbände Deutschlands in Kirche, Politik und Gesellschaft. Mit leidenschaftlichem jugend- und kirchenpolitischem Engagement stärkte er die aej als zivilgesellschaftliche Akteurin. Er engagierte sich sehr an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis. Auch im DBJR wirkte er mit, unter anderem als Vorsitzender des DBJR in den Jahren 1993 bis 1999. Auf Mike Corsa folgt in der aej Michael Peters als neuer aej-Generalsekretär. Er wird das Amt zunächst kommissarisch bekleiden und die Stelle am 1. November 2020 übernehmen.

Landjugend wirkt in Zukunftskommission Landwirtschaft mit

Kathrin Muus, Vorsitzende des Bundes der Deutschen Landjugend (BDL) e. V., wurde von der Bundesregierung in die Zukunftskommission Landwirtschaft berufen. Die Expertengruppe soll im Bundesauftrag Empfehlungen für eine gesellschaftlich akzeptierte, nachhaltige und zugleich wettbewerbsfähige Landwirtschaft erarbeiten, die den dort arbeitenden Menschen Planungssicherheit und Perspektiven bietet.

Vollversammlung des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz

Die Vollversammlung des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz diskutierte und beschloss online unter anderem einen Antrag über eine Erhöhung der Tagesfördersätze für Maßnahmen der politischen Jugendbildung sowie Schulung Ehrenamtlicher in der Jugendarbeit. Auch die Verbesserung der Beteiligung Jugendlicher an politischen Entscheidungen und gesellschaftlichen Prozessen in den Kommunen und im Land diskutierte der Landesjugendring. Die Forderung: Das Wahlalter für Kommunal- und Landtagswahlen auf 16 Jahre senken! Weitere Forderungen umfassen Räume und Freiräume für Jugendliche, jugendgerechte Mobilitätskonzepte, die flächendeckende Bereitstellung von Angeboten der Jugendarbeit und die bedarfsgerechte Ausstattung mit Ressourcen. Alle Beschlüsse sind hier dokumentiert: https://www.ljr-rlp.de/landesjugendring/verbinden/ljr-ev/beschluesse.html. Verabschiedet wurde die langjährige Geschäftsführerin Delia Helmerking.

Newsroom Europa geht online

Jugendliche aus Deutschland, Portugal und Slowenien gründen ein Jugendpressekorps zur EU-Ratspräsidentschaft. Nach einer intensiven digitalen Trainingswoche zu journalistischen und europapolitischen Themen werden die jungen Medienmachenden sich mit den Themen befassen, die für sie ganz oben auf der Agenda zur EU-Ratspräsidentschaft stehen. Ab Juli bis Dezember 2020 veröffentlichen die jungen Medienmachenden zwischen 17 und 24 Jahren ihre Texte auf dem politikorange-Blog https://politikorange.de/blog/

Kalender mit Feier- und Gedenktagen der Migrationsgesellschaft

Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA) hat einen Kalender mit Feier- und Gedenktagen der Migrationsgesellschaft für die Jahre 2020 bis 2024 veröffentlicht. Der Kalender umfasst zahlreiche Feier- und Gedenktage unterschiedlicher religiöser, ethnischer und kultureller Gruppen. Die Kalenderansicht kann unter https://calendar.google.com/calendar/embed?src=9huf2r29m9hrs1t9nh8g9jlims%40group.calendar.google.com&ctz=Europe%2FBerlin abgerufen werden.

Der Link zum Download im ICal-Format für den Import in gängige digitale Kalender ist: https://calendar.google.com/calendar/ical/9huf2r29m9hrs1t9nh8g9jlims%40group.calendar.google.com/public/basic.ics.

Projekt NaturSchutzRaum von FARN

Das von der Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN) initiierte Projekt NaturSchutzRaum will der strategischen rechten Landnahme durch Bildung und Prävention ein wirksames Mittel entgegensetzen. Extrem rechte Akteur*innen und Gruppierungen versuchen verstärkt, den ländlichen Raum zu besiedeln. Über ihr Engagement in Vereinen und Erziehungseinrichtungen wollen sie – insbesondere auch im Kontext des Natur- und Umweltschutzes – eine Diskursverschiebung nach rechts erreichen. NaturSchutzRaum will rechtsextrem gefährdete Jugendliche und junge Erwachsene in ländlichen Räumen über die Natur- und Umweltschutzverbände erreichen. Zur Umsetzung dieses Ziels schafft FARN Angebote, um die Gefahren zur Radikalisierung zu erkennen und ihnen präventiv entgegenzuwirken. Mehr Informationen unter www.nf-farn.de/naturschutzraum

MATERIAL, VERANSTALTUNGEN und WETTBEWERBE

politischbilden.de ist online

Die digitale Plattform politischbilden.de ist online! Sie ist ein neues Medium für Fachkräfte und Aktive in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung, das darauf angelegt ist, ein gemeinschaftliches, stetig wachsendes Nachschlagwerk zu allen Themen der politischen Bildung zu sein. Thematische Hintergrundbeiträge, vielfältige Methodenbeschreibungen und direkte Kontakte zu politischen Bildner*innen aus verschiedenen Kontexten sind zu finden. Die Beiträge stehen allen Interessierten zur freien Verfügung, die wiederum aufgefordert und eingeladen sind, Expertise und Materialien auf der Plattform zu veröffentlichen. https://politischbilden.de/

Kinderrechte im Jugendschutz

Die Autor*innen der Ausgabe 3-2020 von KJug – Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis diskutieren in ihren Artikeln, welche Rolle die UN-Kinderrechtskonvention im Jugendschutz spielt. Im Kinder- und Jugendschutz stehen Kinderrechte immer an erster Stelle: Sei es mit Blick auf die Mediennutzung, Suchtgefährdungen oder sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Denn, der Kinder- und Jugendschutz denkt die Rechte von Kindern und Jugendlichen immer im Zusammenhang und gleichberechtigt mit dem Schutz vor Gefährdungen. Die Ausgabe 3-2020 kann zum Preis von 16 Euro (inkl. Versandkosten) bestellt werden bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz: www.kjug-zeitschrift.de

Social-Media-Werkstatt des Pressenetzwerk Jugendthemen (PNJ)

Das Pressenetzwerk Jugendthemen (PNJ) lädt zur Social-Media-Werkstatt „Kreative Eigenwerbung mit den richtigen Tools“ vom 16.-18.10.2020 nach Hannover. Im Seminar geht es darum, was das Social Web ausmacht und welche Technik für was gut ist. Beispiele, Tipps und Tricks gehören zum Programm. Das Seminar richtet sich vor allem an ehrenamtlich tätige Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter*innen in Jugendverbänden sowie an Journalisten mit Themenschwerpunkt Jugend. Für die Teilnahme an der Veranstaltung erhebt das PNJ einen Beitrag in Höhe von 199 € für Nicht-Mitglieder, enthalten sind die Kosten für Unterkunft und Getränke während des Seminars. Anmeldeschluss ist der 13.09.2020. Mehr Infos unter https://www.pressenetzwerk.de/2019/12/11/social-media-werkstatt-2020/

Handbuch zur Menschenrechtsbildung

KOMPASS, das Handbuch zur Menschenrechtsbildung für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit, wurde neu übersetzt und vollständig überarbeitet. Im Zuge der inhaltlichen Überarbeitung wurde KOMPASS stärker für den deutschsprachigen Raum adaptiert, neue Entwicklungen im Menschenrechtsschutzsystem einbezogen und aktuelle Diskurse in der Menschenrechtsbildung berücksichtigt. Der neue KOMPASS steht als barrierefreies PDF (604 Seiten) kostenlos zum Download bereit: https://www.institut-fuer-menschenrechte.de/publikationen/show/kompass/

WISSEN TO GO! zum Thema „Mobbing bei Kindern und Jugendlichen“

Die neue Ausgabe „WISSEN TO GO!“ beschäftigt sich mit dem Thema Mobbing. Die Ausgabe gibt Gruppenleiter*innen Anregungen, wie sie Mobbing erkennen und mit einem Verdacht umgehen können. Sie gibt Tipps, wie Betroffene sinnvoll unterstützt werden und wie man angemessen intervenieren kann! Wann sollen Eltern von Betroffenen und Täter*innen informiert werden? Wie kann man Mobbing vorbeugen und worauf achtet man bei Gruppen? Wo sind Grenzen zwischen „normalen“ Konflikten und Mobbing? Diese und andere Fragen werden beantwortet. Herausgegeben wird die Reihe vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend Landesverband NRW e. V. und der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW. WISSEN TO GO! wird in 5er-Packs zu einem Preis von 1,- Euro (zzgl. Versandkosten) abgegeben. Weitere Themen unter www.thema-jugend.de/publikationen/wissen-to-go/

Multimediapreis: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Seit über 20 Jahren bietet der Deutsche Multimediapreis jungen Medienmacher*innen bis 25 Jahre eine Plattform für digitale Projekte und Innovationen. Zusammen mit der Bewegung „Bits & Bäume“ bringt der Wettbewerb in diesem Jahr zusammen, was zusammengehört: Die Faszination für digitale Medien und neue Ideen für die nachhaltige Mediennutzung. Eingereicht werden können Projekte aus den Jahren 2018 bis 2020. Einsendeschluss ist der 10. August 2020. Mehr Infos und Teilnahme über https://www.mb21.de/

Themen: Jugendverbände