Jugendverbände

Referent*in für politische Jugendbildung & U18 gesucht

Wir suchen zum 1.10.2020 eine*n Referent*in für politische Jugendbildung & U18. Die Einstellung erfolgt zunächst mit 60% der tariflichen Arbeitszeit und soll im Frühjahr 2021 auf 100% aufgestockt werden.

Zu den Hauptaufgaben gehören:

  • Beobachten jugendpolitischer, fachlicher und wissenschaftlicher Entwicklungen der außerschulischen politischen Jugendbildung sowie deren fachliche Begleitung, Aufbereitung und Bewertung inklusive ihrer Bedeutung für Jugendverbände und -ringe sowie deren Arbeit
  • Aufbereiten und kommunizieren dieser Entwicklungen für die Strukturen des DBJR und seiner Mitgliedsorganisationen einschließlich planen und umsetzen entsprechender Fachveranstaltungen
  • Aufbereiten des Themas Wahl und Analyse von Wahlprogrammen zur Vermittlung an Kinder und Jugendliche, Personen des politischen Umfelds und Projektbeteiligte
  • Begleiten und Unterstützen des Projektes U18 und Organisation der bundeszentralen Aktivitäten (www.u18.org), insbesondere:
    • Betreuung Wahlsoftware für U18
    • Erarbeiten von methodischen und inhaltlichen Hilfeleistungen für die Akteure von U18 auf allen föderalen Ebenen sowie Unterstützung der jeweiligen Träger von U18-Wahlen bei Landtags- und Kommunalwahlen
    • Öffentlichkeitsarbeit zu U18 in Abstimmung mit dem Bereich Medien und Kommunikation
    • bei bundesweiten U18-Wahlen: Prüfung ergänzender Finanzierungsmöglichkeiten und ggf. Erarbeiten eines Projektantrages, Koordinierung, Bündelung und Dokumentation der Projektaktivitäten sowie Aufarbeitung der Projektergebnisse
    • Organisation von Workshops sowie Vor- und Nachbereitungstreffen
    • Überarbeiten und ggf. Weiterentwickeln von U18 im Kontext politischer Jugendbildung in Jugendverbänden
  • Bewertung und Redaktion von Fachartikeln und Fachdokumenten
  • Unterstützung der Aktivitäten des DBJR in anderen Themenfeldern im Bereich der nationalen Jugendpolitik
  • Vor- und Nachbearbeitung von Gremiensitzungen, Fachveranstaltungen, Tagungen und anderen Aktivitäten

Voraussetzungen sind:

  • Hochschulabschluss im Bereich der Gesellschaftswissenschaften oder anderen inhaltlich passenden Bereichen
  • umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der Jugendverbandsarbeit und der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit mit Schwerpunkt auf Jugendbildung
  • Kenntnisse über die Arbeit und Organisation politischer Strukturen und der Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland
  • ausgeprägte konzeptionelle, organisatorische und analytische Fähigkeiten
  • Kenntnisse und Fähigkeiten im Veranstaltungs- und Projektmanagement sowie Fähigkeit zur eigenständigen Organisation und Umsetzung von Fachveranstaltungen
  • Kenntnisse und Fähigkeiten in der Bewirtschaftung von Projektfördermitteln
  • Kommunikationskompetenz und Teamfähigkeit gekoppelt mit hoher Einsatzbereitschaft
  • Kenntnisse im Bereich der internetbasierten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache, die eine sichere Kommunikation mit europäischen Partnern möglich macht, Kenntnisse einer weiteren Sprache der Europäischen Union sind von Vorteil

Wir bieten:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Anlehnung an den TVöD-Ost (Entgeltgruppe 11)
  • eine interessante, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Arbeit, die viel Selbstständigkeit erfordert und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bietet
  • die Zusammenarbeit in einem engagierten Team
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung und Weiterentwicklung
  • die Möglichkeit, das Feld der politischen Jugendbildung im DBJR mit zu prägen und die Idee U18 weiter zu entwickeln
  • die Möglichkeit in weiteren Themenfeldern der nationalen Jugendpolitik aktiv zu sein und entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten weiterzuentwickeln

Wir freuen uns über Bewerber*innen, die sich mit ihren Fähigkeiten bei uns engagieren möchten. Aussagekräftige Unterlagen bitte bis zum 27.09.2020 elektronisch in einem Dokument an personal@dbjr.de senden. Persönliche Gespräche sind zeitnah nach Bewerbungsschluss geplant.

Für Rückfragen steht Christian Weis gern zur Verfügung.

Themen: Jugendverbände