Beirat der Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz (BzKJ)

Die Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz (BzKJ) sucht Kinder und Jugendliche zur Mitarbeit in einem Beirat.

Der Beirat unterstützt die Bundeszentrale für Kinder- und Jugendmedienschutz (BzKJ) dabei, die Kinderrechte auf Schutz, Befähigung und Teilhabe bei der Nutzung digitaler Medien umzusetzen und zu stärken. Durch die Arbeit der BzKJ wird der Kinder- und Jugendmedienschutz verbessert und weiterentwickelt. 

Gesucht werden Personen mit folgenden Eigenschaften und Fähigkeiten: 

  • Zwischen 12 und 17 Jahre alt (zum Zeitpunkt der Berufung in den Beirat)
  • Digitale Medien (z.B. Soziale Medien, Online-Gaming usw.) sind fester Bestandteil des Alltags
  • Aktives ehrenamtliches Engagement (mind. 1 Jahr) in der Kinder- und Jugendarbeit (Jugendverbandsarbeit, Offene Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, Jugendberatung)
  • Fähigkeit, mit den praktischen Erfahrungen aus der Kinder- und Jugendarbeit auf die Lebenswelt anderer Kinder und Jugendlicher zu schauen – mit einem reflektierenden Blick und der persönlichen Motivation, etwas verändern zu wollen
  • Soziale Kompetenz & Kommunikationsfähigkeit: Bereitschaft und Mut, sich als junger Mensch in einer Gruppe mit überwiegend erwachsenen Teilnehmenden selbstbewusst einzubringen
  • Kenntnisse und hohes Interesse an demokratischen Prozessen  
  • Bereitschaft zu Gremienarbeit

INFORMATIONEN ZUM ABLAUF UND ZUR ARBEITSWEISE 

Die Berufung der Beiratsmitglieder für eine Amtsperiode erfolgt durch die BzKJ für eine Dauer von jeweils drei Jahren. Die Beiratssitzungen finden in der Regel zwei Mal im Jahr an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in Bonn und/oder digital statt. Die BzKJ kann bei Bedarf bei Schulbefreiungsanträgen unterstützen. 

Die An- und Abreise, die Vorbereitung zu den Sitzungen und die Teilnahme an den Beiratssitzungen wird eng durch die BzKJ betreut. Jüngere Beiratsmitglieder können von einer volljährigen Person (z.B. Erziehungsberechtigte) zu den Beiratssitzungen begleitet werden. 

Zu Beginn einer neuen Amtsperiode des Beirats wird es einen Vorbereitungstag für die jungen Beiratsmitglieder geben, um sie mit ihrer Aufgabe im Beirat vertraut zu machen. Die Arbeit des Beirats wird so gestaltet, dass sie für alle Mitglieder (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) interessant ist, zum aktiven Mitwirken einlädt und jedes Mitglied sich gleichberechtigt in den Beirat einbringen kann. Nach Abschluss einer Amtsperiode stellt die BzKJ eine Bescheinigung über die Ausübung des Ehrenamtes aus. 

Den Beiratsmitgliedern wird für die Teilnahme pro Beiratssitzung eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30,00€ pro Sitzungstag gezahlt. Darüber hinaus übernimmt die BzKJ auch die Kosten für die An- und Abreise und Übernachtung nach den Vorgaben des Bundesreisekostengesetzes. Bei der Reisebuchung kann die BzKJ ebenfalls unterstützen.

AUSWAHLVERFAHREN

Die Kinder und Jugendlichen als ordentliche und stellvertretende Beiratsmitglieder werden vom Deutschen Bundesjugendring (DBJR) in einem bewerberoffenen Auswahlverfahren bestimmt und der BzKJ vorgeschlagen. Der DBJR übernimmt im Auswahlverfahren also eine unterstützende und beratende Funktion gegenüber der BzKJ. Fragen zum Beirat, allgemein und zum Ablauf des Auswahlverfahrens können per MAIL an den DBJR gerichtet werden.

Wenn Interesse an der Mitarbeit im Beirat bei der BzKJ besteht, bitten wir um Rückmeldung über das editierbare PDF-Formular bis zum 13.12.2021 per MAIL.

Im PDF werden Name, Mailadresse, Alter, Motivation, ehrenamtliches Engagement und Erfahrung abgefragt. Sorgeberechtigte müssen das Einverständnis mit einer Unterschrift auf der 3. Seite des Formulars dokumentieren und diese Seite ausgedruckt ebenfalls per Mail senden.

Zum PDF-Formular.

Zur Ausschreibung als PDF.