Online-Dialog „Was sollen wir denn (noch) tun? Jugendbeteiligung in der Europäischen Union“ am 09.12.2021

In der Europäischen Union gibt es für junge Menschen verschiedene Möglichkeiten, sich zu beteiligen, zum Beispiel beim EU-Jugenddialog oder der Konferenz zur Zukunft Europas. Dabei ist aber nicht immer klar, welche Wirkung die Beteiligung junger Menschen hat.

Das muss sich ändern. Jugendbeteiligung in der EU muss wirkungsvoll sein. Wie wir das schaffen können, wollen wir mit euch und mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments diskutieren.

Die Veranstaltung ist online am 09.12.2021 von 16.00 bis 17.30 Uhr.

Für deine Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Anmeldungen sind möglich bis zum 08.12.2021 (23:59 Uhr).

Datenschutzhinweis

Wir fragen an dieser Stelle personenbezogene Daten ab. Die Daten werden ausschließlich zum genannten Zweck temporär gespeichert. Der Zugriff ist nur befugten Personen möglich, die mit der technischen und organisatorischen Betreuung befasst sind. Zu weiteren Details verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Die freiwilligen Informationen zu Alter und Geschlecht geben wir anonymisiert an die Europäische Lenkungsgruppe des europaweiten EU-Jugenddialogprozesses weiter. Also z. B. "An der Veranstaltung im EU-Jugenddialog haben 10 männliche, 20 weibliche Personen und 3 Personen mit Angabe divers unter 27 Jahren teilgenommen." Diese Angaben helfen uns bei der Erfassung der Ergebnisse des EU-Jugenddialogs. Die Forderungen und Anliegen junger Menschen können so im politischen Prozess gezielter behandelt werden.

Solltest Du unter 16 Jahre alt sein, sende uns bitte keine schriftliche Anmeldung zu, sondern kontaktiere uns per Telefon unter 030 400 40 400.

Jugendbeteiligung EU

Jugendbeteiligung EU