86. Vollversammlung in Magdeburg

Foto: Michael Scholl | DBJR

Die 86. Vollversammlung tagte am 25. und 26. Oktober 2013 in Magdeburg. Auf der Tagesordnung stand die Neuwahl des Vorstandes. Außerdem berieten mehr als 160 Delegierte und Gäste über zahlreiche Anträge, beispielsweise zur Sozialpolitik, zur Inklusion oder zum Rechtsanspruch auf Jugendarbeit. Als neue Mitglieder wurde die THW-Jugend (Vollmitglied) und die DIDF-Jugend (Anschlussmitglied) aufgenommen. 

Die beschlossenen Anräge der Vollversammlung sind weiter unten veröffentlicht. Einige Anträge wurden vertragt und werden in Sitzungen des Hauptausschusses diskutiert und beschlossen.

Der neugewählte Vorstand

Foto: Michael Scholl | DBJR

Die Vollversammlung hat einen neuen Vorstand gewählt. Lisi Maier (links) und Stephan Groschwitz (2. von rechts) sind Vorsitzende in der Doppelspitze. Julia Böhnke (2. von links), Hetav Tek (3. von rechts), Immanuel Benz (3. von links), Tobias Köck (rechts) und Dominik Naab (Mitte) sind stellvertretende Vorsitzende. 

Vertagte Anträge | Beschlüsse des Hauptausschuss

Beschlüsse der 86. Vollversammlung

BESCHLUSS: Rechtsanspruch auf Jugendarbeit

In seinem Beschluss zum Rechtsanspruch auf Jugendarbeit fordert der DBJR unter anderem vom Bund, den Ländern und den Trägern der örtlichen Jugendhilfe, die Förderung der jeweils vorhanden Jugendverbände und ihrer Zusammenschlüsse als gesetzlich normierte Pflichtaufgabe umzusetzen.

Erstellungsdatum:
26.10. 2013
Dateigröße:
105 KB
dbjr_beschluss_rechtsanspruch.pdf
 

BESCHLUSS: Für einen leistungsfähigen Sozialstaat

Mit dem Beschluss beschreibt der DBJR seine sozialpolitische Leitlinien. Themen sind unter anderem Teilhabe von jungen Menschen am Arbeitsmarkt, ein gesetzlicher Mindestlohn, Arbeits- und Lebenszeit sowie Vorschläge zur Finanzierung des Sozialstaates.

Erstellungsdatum:
26.10. 2013
Dateigröße:
228 KB
dbjr_beschluss_sozialpolitik.pdf
 

BESCHLUSS: Rechtsanspruch von Flüchtlingskindern auf das Bildungs- und Teilhabepaket

Der DBJR fordert in dem Beschluss, dass Flüchtlingskinder einen Rechtsanspruch auf Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes haben sollen.

Erstellungsdatum:
26.10. 2013
Dateigröße:
64 KB
dbjr_beschluss_teilhabepaket.pdf
 

BESCHLUSS: Paragraf 72a SGB VIII nachbessern

In seinem Beschluss fordert der DBJR, Bundeskinderschutzgesetz praxisnah weiterentwickeln. Er benennt Defizite in der aktuellen Rechtslage und stellt entsprechende Forderungen, die Regelungen im Sinne eines wirksamen Schutzes anzupassen.

Erstellungsdatum:
26.10. 2013
Dateigröße:
134 KB
dbjr_beschluss_72a.pdf
 

BESCHLUSS: Inklusion – auch für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen!

In seinem Beschluss macht der DBJR deutlich: Die Arbeit in den Jugendverbänden und Jugendringen mit Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung ist für uns in ihrem Ansatz selbstverständlich. Daraus ergibt sich unter anderem, dass der DBJR sich der Forderung nach einer sogenannten großen Lösung anschließt.

Erstellungsdatum:
26.10. 2013
Dateigröße:
104 KB
dbjr__beschluss_inklusion.pdf
 

BESCHLUSS: Jugendarbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit in Deutschland und Europa bekämpfen

In dem Beschluss fordert der DBJR unter anderem eine wirkungsvolle Jugendgarantie in allen Ländern der europäischen Union, gute Ausbildungsplätze, regulär bezahlte und qualitativ gute Arbeitsstellen für junge Menschen und eine Beteiligung von repräsentativen Jugendvertreter_innen an den Beratungen und Entscheidungen zur Jugendarbeitslosigkeit.

Erstellungsdatum:
26.10. 2013
Dateigröße:
129 KB
dbjr__beschluss_jugendarbeitslosigkeit.pdf
 

BESCHLUSS: Solidarität mit dem Spanischen Jugendring CJE

Der Deutsche Bundesjugendring verurteilt die staatlich erzwungene Schließung des Spanischen Jugen- drings auf Schärfste und solidarisiert sich mit den spanischen Jugendverbänden.

Erstellungsdatum:
26.10. 2013
Dateigröße:
68 KB
dbjr_beschluss_cje.pdf
 

BESCHLUSS: Schützen, fördern, beteiligen – Bei der Umsetzung der Kinderrechte bleibt noch viel zu tun!

Im Beschluss setzt sich der DBJR mit der Situation der Kinderrechte in Deutschland auseinander, verhält sich zur National Coalition (NC) und fordert die Bundesregierung auf, nach der Rücknahme der Vorbehaltserklärung nun auch Taten folgen zu lassen.

Erstellungsdatum:
26.10. 2013
Dateigröße:
103 KB
dbjr_beschluss_kinderrechte.pdf
 

BESCHLUSS: 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz

Der DBJR bereitet gemeinsam mit dem Israelischen Jugendring eine Veranstaltung zum Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor. Im Januar 2015 wird der Befreiung vor 70 Jahren gedacht.

Erstellungsdatum:
26.10. 2013
Dateigröße:
73 KB
dbjr_beschluss_jahrestag.pdf