Deutscher Bundesjugendring - Pressemitteilung

DBJR-Vollversammlung formuliert Impulse für eine starke Demokratie

Die Vollversammlung des Deutschen Bundesjugendrings tagt am 28. und 29. Oktober in Ludwigshafen. Zur Eröffnung wird Sven Frye, Vorsitzender des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR), in einer Rede die jugendpolitischen Vorstellungen der Jugendverbände und Landesjugendringe formulieren.

In einem Leitantrag der Vollversammlung beschreiben die Vertreterinnen und Vertreter der Jugendverbände und Landesjugendringe Impulse für eine starke Demokratie. Für die Jugendverbände als Selbstorganisationen junger Menschen ist das demokratische System und dessen Stabilität von besonderer Bedeutung. Mit Sorge betrachten sie deswegen, dass politische Entscheidungen zunehmend schneller, kurzfristiger und kaum nachvollziehbar fallen. Ein breiter Diskurs mit vielen Teilen der Bevölkerung fehlt. Es mangelt immer häufiger an Transparenz. Politik gelingt es seltener, Interessen Einzelner und der Allgemeinheit auszugleichen. 

Vor allem junge Menschen spüren dies und reagieren. Deutlich wird dies an Protesten, beispielsweise in New York, Spanien, Israel, zunehmend auch in Deutschland. Der Deutsche Bundesjugendring regt deswegen im Leitantrag an, die Bedingungen für eine starke Demokratie zu erneuern: Oberstes Ziel müsse sein, möglichst alle Menschen zu beteiligen. Entsprechend müssen geeignete wirkungsvolle Formen geschaffen oder genutzt werden, die weit über den bloßen Wahlakt hinausgehen. Entscheidungsprozesse müssen entschleunigt werden. Die Jugendverbände selbst wollen ihre politische Rolle als Interessenvertretung deutlich stärker wahrnehmen. Sie wollen selbst Impulse geben und neue Formen von Beteiligungsprozessen innerhalb ihrer Strukturen ausprobieren.

Weitere Anträge der Vollversammlung beschäftigen sich mit der Demokratieerklärung, mit dem nachhaltigen Kampf gegen den Hunger in der Welt, mit Kinderarmut, dem Freiwilligendienst und dem Thema Integration. Außerdem wird der Vorstand des DBJR neu gewählt.

Impressum
Deutscher Bundesjugendring
Mühlendamm 3
10178 Berlin
Deutschland

Telefon: +49 30 400 40 412
Telefax: +49 30 400 40 422
E-Mail: info@dbjr.de
Internet: http://www.dbjr.de


Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten, dann klicken Sie auf folgenden Link:
http://www.dbjr.de/service/newsletter.html?cmd=edit&aC=###SYS_AUTHCODE###&rU=###USER_uid###