Unabhängige Orte des Lernens

Foto: Scholl | DBJR

Jugendverbände sind ein wichtiger und eigenständiger Teil des Bildungssystems. Sie sind unabhängige Orte des Lernens. Jugendverbände unterstützen und begleiten junge Menschen dabei, ihre Persönlichkeit zu entwickeln, ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten und ihre Fähigkeiten zu entfalten. Dem DBJR ist es wichtig, dass die existentielle Bedeutung dieser Lernorte außerhalb formaler Bildungseinrichtungen stärker anerkannt und geschätzt wird. 

Durch ihre Erfahrung und Kompetenz sind die Mitgliedsorganisationen des DBJR eine starke Stimme der Kinder und Jugendlichen in den Debatten um die Zukunft des Bildungssystems.  

Beschlüsse und Positionen des DBJR im Themenfeld Bildung:

Und noch viel mehr! Positionen zur Bildung

Die Broschüre liefert alle Positionen des DBJR zur Bildung, die in den letzten Jahren beschlossen wurden. Sie ist Teil des kleinen WAHLpaketes, das der DBJR geschnürt hat.

Erstellungsdatum:
15.07. 2013
Dateigröße:
516 KB
DBJR_broschur_Bildung.pdf
 

Position: Jugendverbände machen Bildung - und noch viel mehr

Der DBJR fordert mit dieser Position eine 35-Stunden-Woche für Schüler_innen, also mehr zeitliche Freiräume außerhalb der Schule. Es ist wichtig, dass junge Menschen auch an anderen Bildungsorten – beispielsweise in den Jugendverbänden – Raum und Zeit haben, sich zu entfalten und Erfahrungen zu sammeln.

Erstellungsdatum:
12.12. 2012
Dateigröße:
207 KB
2012_DBJR-Position86_bildung_web.pdf
 

Position: Bildung in Jugendverbänden

In der Debatte um Bildung geht die Bedeutung der non-formalen und informellen Bildung immer wieder unter. Dazu bezieht der Deutsche Bundesjugendring Position und beschreibt das Bildungsverständnis und die Bildungsleistung der Jugendverbände. Beschluss der 81. Vollversammlung in Berlin

Erstellungsdatum:
25.10. 2008
Dateigröße:
140 KB
2008_DBJR-Position_65_Bildung.pdf
 

Position: Laut werden - für bessere Schule

Der Deutsche Bundesjugendring hat in den vergangenen Jahren grundlegende und differenzierte Positionen zur Bildungspolitik formuliert. Der Deutsche Bundesjugendring bezieht mit diesem Positionspapier Stellung zu der aktuellen Diskussion um die Einführung der Ganztagsschule und der Kooperation Jugendhilfe und Schule. Beschluss der 76. Vollversammlung in Potsdam.

Erstellungsdatum:
01.11. 2003
Dateigröße:
139 KB
2003_DBJR-Position_15_Ganztagsschule.pdf
 

Position: Jugendbildung ist keine Aufgabe des Verfassungsschutzes

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) und seine Mitgliedsorganisationen beobachten, wie sich der Verfassungsschutz nach einer umfassenden Umstrukturierung und Modernisierung vermehrt im Feld der politischen Bildungsarbeit engagiert. Der DBJR und seine Mitgliedsorganisationen lehnen die Bildungsarbeit des Verfassungsschutzes ab.

Erstellungsdatum:
29.08. 2013
Dateigröße:
176 KB
2012_DBJR-Position92_verfassungsschutz_web.pdf
 

Position: Bundeswehr und Schule

Erstellungsdatum:
11.09. 2011
Dateigröße:
167 KB
2012_DBJR-Position84_bw_und_schule_web.pdf
 

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle

Christian Weis

Christian Weis
Referent für Grundlagenarbeit
Tel.:
+49 (0)30 400 40-414
E-Mail:
christian.weis[at]dbjr.de