Arbeit mit geflüchteten Jugendlichen

Schild Fluchtweg WillkommenGrafik: Scholl/DBJR

Keine Flucht erfolgt ohne Grund. Fluchtgeschichten sind immer Geschichten von Krieg und Gewalt, Diskriminierung, Verfolgung oder Unterdrückung sowie schweren Menschenrechtsverletzungen; Geschichten von wirtschaftlichem oder sozialem Elend, von Folgen des Klimawandels, von Krankheiten – vor allem von Verzweiflung. Es sind Geschichten von Gefahren, Schleppern, vergeblicher Hoffnung, Entfremdung, Heimatlosigkeit und dem Gefühl, nicht willkommen zu sein.

Als Interessenvertretung von jungen Menschen für junge Menschen haben wir als DBJR Position zur Situation geflüchteter Jugendlicher bezogen. Wir reklamieren, dass unbedingt neue Antworten auf die Fragen bei Flucht, Asyl und Migration gefunden werden müssen. Gerade minderjährige Flüchtlinge stehen unter einem besonderen Schutz und haben besondere Bedarfe. Sie brauchen eine Perspektive, bleiben zu können. Sie brauchen eine angemessene Unterkunft. Sie brauchen einen gesicherten Aufenthaltsstatus. Sie brauchen gute Bildungschancen. Und sie müssen sich selbst organisieren dürfen.

Über die politische Arbeit hinaus arbeiten Jugendverbände engagiert und vielfältig mit geflüchteten Jugendlichen. Wir geben hier ein Überblick und dokumentieren gute Beispiele unter ankommen.dbjr.de.

Flucht – Positionen des DBJR

Die Vollversammlung des DBJR hat 2015 und 2014 Positionen zum Thema Flucht beschlossen. In 2015 „GEFLÜCHTETE WILLKOMMEN! Gleiche Lebensbedingungen und Chancen für alle Kinder,Jugendlichen und jungen Volljährigen“ sowie „Uneingeschränkte Solidarität mit den nach Europa flüchtenden Menschen“. In 2014 die Positionen „Gleichberechtigten Teilhabe für junge Flüchtlinge ermöglichen!“ und „Folgen des Klimawandels als Fluchtgrund anerkennen“. Alle Positionen und ein Vorwort sind in der Broschüre zusammengefasst.

Erstellungsdatum:
18.12. 2015
Dateigröße:
1.0 MB
DBJR_broschuere_flucht_2015_web.pdf
 

Arbeitshilfe. Jugendverbandsarbeit mit jungen Gefluechteten

«Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten» ist eine Arbeitshilfe für alle verbandlichen Ebenen. Sie leistet einen Beitrag zur interkulturellen Öffnung der Jugendverbandsarbeit für die Belange von Kindern und Jugendlichen ohne gesicherten Aufenthaltstitel. Wir beschreiben die Situation junger Geflüchteter, erklären das Asylverfahren sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen. Wir nennen Beispiele aus der Praxis jugendverbandlicher Arbeit. Und wir möchten zum Nachmachen motivieren, inspirieren, eigene Ideen zur Öffnung der Jugendverbände für junge Geflüchtete zu entwickeln. Wir ermutigen, die bestehenden Herausforderungen aktiv anzugehen.Es wird auch eine gedruckte Ausgabe geben, die im Laufe des August bestellt werden kann.

Erstellungsdatum:
31.08. 2015
Dateigröße:
1.2 MB
DBJR-AH-jugendverbandsarbeit_mit_jungen_gefluechteten-web.pdf