Positionen und Beschlüsse aus 2010

Position: Armut hat junge Gesichter - Jugendarmut in Deutschland überwinden

Mit Blick auf die Situation von Kindern und Jugendlichen in Deutschland setzt sich der DBJR dafür ein, ihre Situation und ihre Zukunftsperspektiven und damit die Zukunftsperspektiven der Gesellschaft zu erhalten und zu verbessern. In dieser Position richtet der DBJR notwendige Forderungen an Politik und Gesellschaft zur Überwindung der Jugendarmut. Beschluss der 83. Vollversammlung in Berlin

Erstellungsdatum:
30.10. 2010
Dateigröße:
611 KB
2010_DBJR-Position_78_Armut.pdf
 

Position zur Ausrichtung der Programme gegen Extremismus und Islamismus

Der DBJR lehnt generell demokratie- und menschenfeindliche Tendenzen in der Gesellschaft ab. Die neu ausgerichteten und erweiterten Programme der Bundesregierung richten sich sowohl gegen Rechtsextremismus, Linksextremismus als auch gegen Islamismus. Der DBJR verwahrt sich dagegen, dass er, seine Mitgliedsorganisationen oder deren Kooperationspartner als „extremistisch“ eingestuft werden. Beschluss der 83. Vollversammlung in Berlin.

Erstellungsdatum:
30.10. 2010
Dateigröße:
66 KB
2010_DBJR-Position_Extremismus.pdf
 

Position: Kinder verdienen mehr - gerecht geht anders!

Der DBJR fordert die Bundesregierung auf, den Auftrag des Bundesverfassungsgerichts zur Neuberechnung der SGB II-Regelsätze in vollem Umfang umzusetzen und die Leistungen für Kinder und Jugendliche nach realen Bedürfnissen zu bemessen. Beschluss der 83. Vollversammlung in Berlin.

Erstellungsdatum:
30.10. 2010
Dateigröße:
95 KB
2010_DBJR-Position_Kinderarmut.pdf
 

Position: Jugendverbandsarbeit und Integration

In der Position beschreibt der Bundesjugendring Handlungsschwerpunkte zur stärkeren Einbindung von jungen Menschen mit Migrationshintergrund in die Jugendverbandsarbeit und Jugendpolitik. Um die interkulturelle Öffnung der Jugendverbände und den Aufbau von bundesweiten MJSO nachhaltig zu gestalten, fordert der DBJR u. a. eine angemessene zusätzliche finanzielle und politische Unterstützung. Beschluss der 83. Vollversammlung in Berlin.

Erstellungsdatum:
30.10. 2010
Dateigröße:
582 KB
2010_DBJR-Position_77_Integration.pdf
 

Position: Deutschland als Migrationsgesellschaft gestalten!

In Deutschland leben so viele Menschen mit Migrationshintergrund wie nie zuvor, insgesamt mehr als 16 Millionen. 25 Prozent der Kinder und Jugendlichen haben einen Migrationshintergrund. Jugendpolitik und Integrationspolitik lassen sich daher nicht trennen. Der DBJR-konkretisierte seine politischen Forderungen zur Gestaltung des Zusammenlebens im Einwanderungsland Deutschland, beispielsweise die Ausweitung der doppelten Staatsbürgerschaft. Beschluss der 83. Vollversammlung in Berlin.

Erstellungsdatum:
30.10. 2010
Dateigröße:
562 KB
2010_DBJR-Position_76_Migration.pdf
 

Position: Selbstbestimmt und nicht verzweckt - Jugendpolitik neu gestalten

Jugend ist eine Phase der Entwicklung und der Übergänge. Die Entwicklung und das Meistern von Übergängen lassen sich nicht gesellschaftlich normieren oder allein von außen gestalten. Junge Menschen müssen von der Gesellschaft als sich selbstständig entwickelnde und aktiv gestaltende Subjekte wahrgenommen werden. Es muss sichergestellt werden, dass keine Verzweckung z. B. durch den Staat oder der Wirtschaft erfolgt. Dafür sind der Erhalt und der Ausbau von Freiräumen wesentlich. Beschlossen im Hauptausschuss am 11.05.2010

Erstellungsdatum:
11.05. 2010
Dateigröße:
171 KB
2010_DBJR-Position_73_Freiraeume.pdf
 

Position: Vorfahrt für die Zivilgesellschaft

Nach der geplanten Aussetzung der Wehrpflicht und dem damit verbundenen Wegfall des Wehrersatzdienstes, muss der Ausbau und die Stärkung der Jugendfreiwilligendienste angegangen werden. Dazu gehört die sinnvolle Ordnung der verschiedenen Dienstformen, ihre Profilierung als Lern- und Orientierungsdienste und ihre finanzielle Absicherung. Der Plan der Bundesregierung, einen zusätzlichen staatlichen Freiwilligendienst zu schaffen, kann dafür nur eine Zwischenlösung sein. Beschluss der 83. Vollversammlung in Berlin.

Erstellungsdatum:
30.10. 2010
Dateigröße:
586 KB
2010_DBJR-Position_74_Freiwilligendienst.pdf
 

Position: Ehrenamtliches Engagement junger Menschen - für sich selbst und andere

Der DBJR begrüßt, dass die politische Aufmerksamkeit für das ehrenamtliche Engagement junger Menschen wächst, denn Engagementpolitik muss bei jungen Menschen ansetzen, da ehrenamtliches Engagement in der Jugend aufgenommen und gelernt wird. Die wichtigste Form der Selbstorganisation junger Menschen sind die Jugendverbände. Die Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren, werden jedoch durch aktuelle politische Entscheidungen und gesellschaftliche Veränderungen beschnitten. Beschluss der 83. Vollversammlung in Berlin

Erstellungsdatum:
30.10. 2010
Dateigröße:
671 KB
2010_DBJR-Position_75_Engagement.pdf
 

Position: Generationengerechte Energiepolitik

Die DBJR-Position „Generationengerechte Energiepolitik“ beschreibt die Vorstellungen von einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Energieversorgung und stellt Forderungen im Bereich Energiegewinnung, Energieeffizienz, Mobilität und Konsum. Beschlossen im Hauptausschuss am18.02.2010

Erstellungsdatum:
18.02. 2010
Dateigröße:
3.1 MB
2010_DBJR-Position_72_Energiepolitik.pdf
 

Suche eingrenzen: