Jugendpolitik

Die Fachzeitschrift Jugendpolitik erschien bis Ende 2013 vier Mal im Jahr und griff aktuelle Themen der Jugendpolitik und -arbeit auf. Akteur_innen aus Politik, Wissenschaft und der Praxis sind darin zu Wort gekommen und haben ihre Positionen, Ergebnisse und Beispiele zum jeweiligen Schwerpunkt dargelegt.

Ab 2014 wollen wir die Möglichkeiten digitaler Medien besser nutzen, zu aktuellen Anlässen und Themen unsere Sicht auf die Jugendpolitik hintergründig und meinungsstark vertreten und werden dies mit der JUGENDPOLITIK in einem neuen Format tun. Wer künftig weiter wissen will, was wir bewegen, kann sich informieren lassen unter go.dbjr.de/infos.

JUGENDPOLITIK #4: Erinnerung

Gerade wenn es bei der Erinnerung an Auschwitz und den Holocaust um das schier unfassbare Grauen geht, dürfen wir uns nicht mit einfachen oder bequemen Antworten zufrieden geben. Hier geht es darum, nicht nur darauf zu schauen und eine Vergangenheit zur Kenntnis zu nehmen, die uns vermeintlich nicht mehr betrifft. Im Gegenteil: Wir müssen verstehen, wie es dazu kommen konnte und was wir heute dagegen tun können, dass so etwas im Morgen nicht mehr passiert. So verstehen wir insgesamt auch diese „jupo“: Als Kaleidoskop auf das, was war, was ist und was sein wird. Und als Diskussionsbeitrag dazu, wie wir gemeinsam dafür Verantwortung übernehmen können.

Preis ohne Versandkosten : 2,00 €
Gewicht : 0.11 kg
Datei-Download
Details

JUGENDPOLITIK #3: Alle inklusive

Sind in den Jugendverbänden wirklich alle inklusive? Das fragen wir uns in der aktuellen Ausgabe der Fachpublikation JUGENDPOLITIK. Wir beleuchten, wie das Thema Inklusion in der Ausbildung der Jugendleiter_innen umgesetzt werden kann. Wir blicken auf Inkludierendes und Exkludierendes in der Jugendverbandsarbeit. Grundlage ist ein breites Verständnis von Inklusion, ein deutlicher Anspruch und ein klarer Auftrag.

Preis ohne Versandkosten : 2,00 €
Gewicht : 0.12 kg
Datei-Download
Details

JUGENDPOLITIK #2: Digitale Agenda

Mit der Ausgabe #2 „Digitale Agenda“ unserer JUGENDPOLITIK beleuchten wir, was für junge Menschen im Digitalen wichtig ist. Es geht ums Umdenken, um Internet Governance (mit Netzneutralität und Datensicherheit), um Netzpolitik (mit Urheberrecht und Netzausbau), um Soziale Medien, eLearning und um „Code“ als Sprache der Zukunft.

Preis ohne Versandkosten : 2,00 €
Gewicht : 0.87 kg
Datei-Download
Details

JUGENDPOLITIK #1: Europa gestalten

Mit der Ausgabe #1 „Europa gestalten“ unserer JUGENDPOLITIK beleuchten wir, was für junge Menschen in Europa gerade sehr relevant ist. Es geht um das Umsetzen einer Jugendgarantie, um das Engagement gegen stärker werdenden Nationalismus, um den Einsatz gegen Flucht und Vertreibung. Wir kritisieren die immer stärker werdende Verzweckung junger Menschen und deren fehlende Freiräume . Und es geht um die Zukunft Europas nach einer Wahl, die mehr Demokratie versprach.

Preis ohne Versandkosten : 2,00 €
Gewicht : 0.97 kg
Datei-Download
Details

Jugendpolitik Nr. 4|2013: Wünsch Dir was!

Mit dieser Ausgabe geben wir unseren Mitgliedsverbänden Raum, ihre Wünsche zu äußern. Wünsche an die Gesellschaft, die Politik und an uns selbst. Die Wünsche sind so vielfältig wie unsere Arbeitsgemeinschaft. Und sie zeigen einen Teil der Themen, die junge Menschen bewegen, die sie anpacken und mit anderen gemeinsam gestalten wollen. Auch unsere Zeitschrift JUGENDPOLITIK bleibt in Bewegung. Aus unserer Sicht hat sich ihre Erscheinungsweise als Abonnement-Heft und Quartalsrhythmus überholt. Deswegen ist dies die letzte Ausgabe in ihrer bisherigen Form. Wer künftig weiter wissen will, was wir bewegen, kann sich informieren lassen unter go.dbjr.de/infos.

Preis ohne Versandkosten : 4,00 €
Gewicht : 0.12 kg
Datei-Download
Details

Jugendpolitik Nr. 3|2013: Gute Jugendpolitik

Thomas Rauschenbach, Direktor des Deutschen Jugendinstituts, bilanziert die gegenwärtige Situation so: „Eine eigenständige Jugendpolitik, die diesen Namen verdient, ist in Bund und Ländern so gut wie gar nicht mehr wahrzunehmen, ist jedenfalls sehr leise und zurückhaltend geworden (...) Infolge dessen spielt die Kinder- und Jugendarbeit (...) auch in den bildungspolitischen Auseinandersetzungen um die Gestaltung einer kinder- und jugendgerechten Zukunft keine nennenswerte Rolle.“ Wie aber kann/soll/muss gute Jugendpolitik aussehen? In dieser Ausgabe beschreiben verschiedene Autor_innen ihre Idee von einer guten Jugendpoltik, darunter Klaus Waldmann und Prof. Richard Münchmeier.

Preis ohne Versandkosten : 4,00 €
Gewicht : 0.1 kg
Datei-Download
Details

Jugendpolitik Nr. 2|2013: Aufwachsen in Verantwortung

Der 14. Kinder und Jugendbericht rückt das Thema Aufwachsen in öffentlicher Verantwortung in den Mittelpunkt. Mit der Ausgabe 2|2013 der Zeitschrift Jugendpolitik beleuchtet der DBJR das Aufwachsen unter diesem besonderen Blick.

Preis ohne Versandkosten : 4,00 €
Gewicht : 0.1 kg
Details

Jugendpolitik Nr. 1|2013: Ehrenamt und Job jonglieren

Die Ausgabe 1|2013 der Zeitschrift Jugendpolitik widmet sich der Frage nach der Vereinbarkeit von Job, Familie und Ehrenamt. Wie wirkt sich die zeitliche Verdichtung der Jugendphase auf Teilnahme und Engagement von jungen Menschen in Jugendverbänden aus? Bleibt der "Generation Turbo" überhaupt noch Zeit sich ehrenamtlich zu engagieren? Welche Herausforderungen entstehen den Jugendverbänden dadurch und mit welchen Maßnahmen versuchen diese den veränderten Bedingungen zu begegnen? Sozialforscher_innen, Personalverantwortliche und ehrenamtlich Tätige versuchen Antworten auf diese Fragen zu geben.

Preis ohne Versandkosten : 4,00 €
Gewicht : 0.09 kg
Details

Jugendpolitik Nr. 4|2012: Übergänge

Die Ausgabe 4|2012 der Zeitschrift Jugendpolitik widmet sich dem Thema Übergänge. Die Autor_innen beschreiben aus unterschiedlichen Perspektiven die Probleme, Herausforderungen und Chancen von Übergängen im Jugendalter. Perspektiven statt Warteschleifen werden gefordert, Chancen für Migrant_innen beschrieben. Sowohl aus wissenschaftlicher als auch jugendpolitischer Sicht wird das Thema beleuchtet.

Preis ohne Versandkosten : 4,00 €
Gewicht : 0.11 kg
Details

Jugendpolitik Nr. 3|2012: Neue Bundesländer

Die Ausgabe 3|2012 der Zeitschrift Jugendpolitik widmet sich dem Thema Jugend(verbands)arbeit in den neuen Bundesländern. Wo stehen wir heute? Ist es mehr als 20 Jahre nach der Wiedervereinigung tatsächlich gelungen, die Lebensverhältnisse in beiden Teilen Deutschlands anzugleichen? Ist eine Fokussierung auf die besonderen (Lebens-)Situationen in den ostdeutschen Bundesländern überhaupt noch notwendig und zeitgemäß? Praktiker_innen aus Jugendverbänden sowie Expert_innen aus Politik und Wissenschaft gehen in der aktuellen Ausgabe diesen Fragen nach.

Preis ohne Versandkosten : 4,00 €
Gewicht : 0.12 kg
Details

Warenkorb

keine Produkte im Warenkorb.