International Youth Policy

AG Internationale Jugendpolitik

Unsere Arbeitsgruppe Internationale Jugendpolitik hat am 10. Dezember 2018 in der laufenden Legislaturperiode der AG zum letzten Mal getagt. Aktuelle internationale Vertretungsarbeit und politische Entwicklungen wurden beraten. Wir nutzten die letzte Sitzung des Jahres und dieser Legislaturperiode auch, um die bisherige Arbeit auszuwerten und Empfehlungen für die neue Legislaturperiode der AG Internationales zu erarbeiten.

Erneut gab es einen interessanten Austausch mit einer Gesprächspartnerin aus dem Auswärtigen Amt. Mit Charlotte Schwarzer, die im Auswärtigen Amt das Referat für Öffentlichkeitsarbeit, Zivilgesellschaft und Wissenschaft im Kontext der Vereinten Nationen leitet, diskutierten wir über die Rolle des außerschulischen Jugendaustausch mit Großbritannien und Russland. Außerdem sprachen wir darüber, wie die kontinuierliche Kontaktpflege zwischen den Jugendverbänden und dem Auswärtigen Amt gelingen und die Rolle der Zivilgesellschaft in der internationalen Außenpolitik gestärkt werden kann.

Der Arbeitsgruppe Internationale Jugendpolitik gehörten in der zurückliegenden Berufungsperiode elf Vertreter*innen der Verbände und der Landesjugendringe an. In unserer Hauptausschusssitzung im Februar 2019 stehen die Wahlen für die Neubesetzung der Arbeitsgruppe Internationale Jugendpolitik für 2019/20 auf der Tagesordnung. Bewerbungen können an jochen.rummenhoeller[at]dbjr.de gerichtet werden.

 

Themen: International Youth Policy