Vollversammlung Jugendverbände

Bericht des Vorstandes 2020/2021

Zur Vollversammlung veröffentlichen wir unseren Bericht über die Tätigkeiten des Vorstandes. Im Interesse der Jugend ist der Titel. Wir beschreiben und bewerten, was wir seit Oktober 2020 im Interesse junger Menschen bewegt haben.

Die Corona-Pandemie prägte das jugendpolitische Handeln. Wie im Jahr 2019/2020 war die Herausforderung, im Interesse der Jugend die Stimme zu erheben und deutlich zu machen, dass junge Menschen bei allen Maßnahmen gegen die Pandemie berücksichtigt und gehört werden müssen. Gemeinsam mit den Jugendverbänden und Landesjugendringen machte der DBJR-Vorstand deutlich, dass der Fokus stark auf die Bedarfe junger Menschen gelenkt werden muss. Junge Menschen trugen und tragen eine große Last in der Pandemie, sie brauchen sichere und verlässliche Rahmenbedingungen für ein gesundes Aufwachsen.

Als DBJR betonen wir die Bedeutung der Jugendbeteiligung und arbeiten intensiv dazu: Weil es wichtig ist, dass Politik Jugend ernst nimmt und mit ihr im Dialog ist. Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft bot die Chance, Europa gemeinsam zu gestalten. Als Gastgeber einer europäischen Jugendkonferenz haben wir konkret Räume und Bedarfe für Beteiligung beschrieben. Die Herausforderungen der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendhilfe sind im Pandemiejahr 2020 weiter gestiegen. Der Vorstand setzte sich für Förderprogramme ein, von denen Kinder und Jugendliche direkt profitieren. Die Rettung von Bildungshäusern und Zeltplätzen der Jugendverbände blieb eine wichtige Aufgabe. Außerdem begleitete der DBJR für unsere Arbeit zentrale Gesetzesprozesse: Zum Kinder- und Jugendstärkungsgesetz als Reform des SGB VIII, zum Jugendschutz oder zur Ganztagsbetreuung. Trotz intensiver politischer Arbeit scheiterte die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz.

Die Pandemie hinterlässt weiter deutliche Spuren im Zusammenhalt und im demokratischen Leben unserer Gesellschaft. Als DBJR stärkten wir die Forderung nach einer Kindergrundsicherung und zum Kampf gegen Jugendarmut. Das Engagement gegen Rassismus und Rechtsextremismus war und ist weiter wichtig. Wir berichten über unser Engagement für die Demokratie, für eine jugendgerechte Medien- und Digitalpolitik, für mehr Nachhaltigkeit und wirksamen Klimaschutz. Schwerpunkte unserer Arbeit sind und bleiben die Förderung jungen Engagements sowie die Stärkung der internationalen Partnerschaften und das Einmischen in die europäische Jugendpolitik.

Zum Vorstandsbericht zählt die Dokumentation der zahlreichen Außenvertretungen, die durch den Vorstand oder von Gremien beauftragten Personen wahrgenommen werden.

Der Bericht kann per Mail gedruckt bestellt werden.

Die Broschüre hat das Format DIN A4 cm und umfasst 64 Seiten.

 

Themen: Vollversammlung Jugendverbände