International Youth Policy

Bilaterale Beziehungen

Die Bundesrepublik Deutschland hat mit rund 30 Staaten Vereinbarungen und Abkommen zur Förderung des Jugendaustauschs abgeschlossen. Für einige Länder sind Fachausschüsse und gemischte Jugendräte eingerichtet worden, die über die Vergabe der Austauschmittel entscheiden. Wir koordinieren die Vertretung der Jugendorganisationen in diesen Gremien.

Wie bei jeder effektiven Zusammenarbeit gilt: Je näher man sich kommt, desto mehr Möglichkeiten – und Aufgaben ergeben sich. Auch wenn bereits viel erreicht worden ist, gestaltet sich internationale Kooperation als fortschreitender Prozess. Wir wirken in diesem Sinne an der Gestaltung und Weiterentwicklung internationaler Jugendpolitik mit und pflegt vielfältige bilaterale Beziehungen. Dafür sind gute Parnterschaften grundlegend.

Wir pflegen Partnerschaften mit Albanien/Westbalkan, Frankreich, Griechenland, Israel, Nordafrika, Polen, Russland, Tschechien, Türkei, Ukraine und China.

Themen: International Youth Policy