EU-Jugendkonferenz Europapolitik

EU-Jugendkonferenz in Slowenien

Die letzte EU-Jugendkonferenz im 8. Zyklus des EU-Jugenddialogs ist vom 26. bis zum 30. September 2021. Sie findet unter slowenischer Ratspräsidentschaft online statt.

Mehr als 200 EU-Jugendvertreter*innen, politische Entscheidungsträger*innen und Expert*innen kommen bei der dritten EU-Jugendkonferenz des 8. EU-Jugenddialog-Zyklus zusammen. Sie diskutieren, ob das Europäische Jugendziel #9 „Räume und Beteiligung für alle“ in den letzten Monaten erreicht werden konnte und beschäftigen sich mit der Frage, was der Europäischen Union auf dem Weg dorthin noch fehlt.

Aus Deutschland nehmen an der EU-Jugendkonferenz die EU-Jugendvertreter*innen Wendla Schaper, Annalena Di Carlo und Max Schoen teil. In Vorbereitung auf die Konferenz hat das Trio die Ergebnisse aus Deutschland gesammelt und aufbereitet. In den vergangenen Monaten haben junge Menschen in zahlreichen Jugenddialog-Events, Projekten, Workshops, Seminaren und anderen Aktivitäten Ideen entwickelt und umgesetzt, um „Räume und Beteiligung für alle“ zu erreichen.

Die Ergebnisse EU-Jugendkonferenz unter slowenischer Ratspräsidentschaft und aus dem gesamten 8. Zyklus sollen in die Entschließung des Rates der EU für den EU-Jugenddialog einfließen, die im November 2021 verabschiedet wird.

Im Rahmen der EU-Jugendkonferenz treffen sich die Nationalen Jugendringe der aktuellen Trio-Ratspräsidentschaft (Deutschland, Portugal und Slowenien) mit den Nationalen Jugendringen der kommenden Trio-Ratspräsidentschaft (Frankreich, Tschechien, Schweden). Für den DBJR nimmt unser stellvertretender Vorsitzender Marius Schlageter teil. Gemeinsam werden sie daran arbeiten, wie der EU-Jugenddialog als Jugendbeteiligungsinstrument in der Europäischen Union auch in Zukunft gestärkt werden kann.

Aktuelles von der Jugendkonferenz gibt es auf dem Instagram-Kanal des Jugenddialogs.

Themen: EU-Jugendkonferenz Europapolitik