Rassismus

Jugendverbände gegen Rassismus

Grafik mit der Aufschrift: 100% Menschenwürde. Gemeinsam gegen Rassismus.
Unter dem Motto „Gesicht zeigen – Stimme erheben“ laufen bis zum 29. März 2020 die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Unser Vorstandsmitglied Matthias Schröder sagt: „Rassismus muss immer und überall bekämpft werden.“

Als demokratisch organisierte Jugendverbände sind wir in Vielfalt vereint. Wir stehen für die Gleichberechtigung aller Geschlechter, Inklusion, Religionsfreiheit, soziale Rechte und Gerechtigkeit. Unsere verbandsübergreifenden Werte sind Pluralität, Demokratie und Freiheit. Wir zeigen täglich Gesicht gegen Rassismus – bei der demokratischen Selbstorganisation, bei Veranstaltungen und Ferienfreizeiten, im täglichen Umgang miteinander.

Wir erheben unsere Stimme für die unveräußerlichen Menschenrechte. Der Kampf gegen Rassismus ist eine unserer Kernaufgaben und Hauptanliegen. Als Vertreter*innen junger Menschen und Teil einer aktiven Zivilgesellschaft ist unser Anspruch, uns gegen menschenfeindliche Tendenzen in der Gesellschaft zu wehren und rassistische Einstellungen entschieden zurückzuweisen.

Matthias Schröder sagt: „Wir sind immer noch geschockt über die jüngsten Ereignisse in Hanau. Diese beweisen erneut, dass aus rassistischen Denkmustern rassistisch motivierter Terror folgen kann. Und wir wissen gleichzeitig, dass Rassismus sich nicht nur in tätlichen Übergriffen ausdrückt, sondern ein strukturelles und alltägliches Problem in unserer Gesellschaft ist. Wirkungsvolles antirassistisches Engagement muss dort ansetzen. Dies geschieht in unseren Mitgliedsorganisationen insbesondere durch politische, diversitätsbewusste und antirassistische Bildungsarbeit.“

Wir als Deutscher Bundesjugendring stellen uns gemeinsam mit unseren Mitgliedsorganisationen gegen Rassismus. Wir zeigen Gesicht, wir erheben die Stimme. Immer und überall.

 

Themen: Rassismus