Education

Lokale Bildungslandschaften

Die Schriftenreihe „Lokale Bildungslandschaften“ beschäftigt sich mit dem Konzept der Bildungslandschaften und der Rolle der informellen und non-formalen Bildung, wie sie in Jugendverbänden umgesetzt wird.

Bildung geschieht an ganz unterschiedlichen Orten. Optimale Bildung bedarf deshalb eines Zusammenspiels aller Bildungsakteure. Wenn diese aufeinander abgestimmt und miteinander verzahnt werden, dann kommt man einer optimalen Bildung für alle Kinder und Jugendlichen ein ganzes Stück näher.

Dies ist der Grundgedanke der „Lokalen Bildungslandschaften“. Die Bundesregierung will diese verstärkt als Orte von Bildungsplanung etablieren. Die Schriftenreihe des DBJR erklärt deshalb das Konzept der Bildungslandschaften genauer und stellt verschiedene Programme vor. Autoren aus der Jugendverbandsarbeit, aus Politik und Wissenschaft erörtern Gelingensfaktoren, Chancen und Risiken und zeigen, welche Ressourcen Jugendverbände in Bildungslandschaften einbringen können.

Autor_innen sind unter anderem Dr. Thomas Rauschenbach und Dr. Jens Pothmann (DJI) sowie Dorothee Oehmen und Nico Wittmann (Fachstelle Jugend und Schule Erzdiözese Freiburg)

Die Broschüre im Format 14.8 x 21 cm umfasst insgesamt 84 Seiten.

Themen: Education