Justice

Grundrente – nicht nur ein Thema der älteren Generation

Arbeitsminister Hubertus Heil hat ein Konzept zur Grundrente vorgelegt. Vielfach geht mit der Diskussion über die Grundrente einher, dass Jung und Alt gegeneinander ausgespielt würden. Unser Vorstandsmitglied Matthias Schröder widerspricht dem deutlich: „Das ist ein konstruierter Generationenkonflikt. Wir setzen stattdessen auf Gerechtigkeit – für alle Generationen.“

Gerechtigkeit zeigt sich zum Beispiel in der Anerkennung gesellschaftsrelevanter Leistungen. Nach Heils Konzept soll die Rente von Millionen Geringverdiener*innen aufgestockt werden. Dies würde vor allem Frauen zu Gute kommen, die bislang besonders oft niedrige Renten beziehen. Sie arbeiten häufiger in Teilzeit und haben mehr Kindererziehungs- oder Pflegezeiten in ihren Lebensläufen.

Wir begrüßen die derzeit stattfindende Debatte um die Neuausrichtung der Rentenpolitik. „Die Diskussion um die politische Ausgestaltung der Rente darf nicht nur als ein Thema der älteren Generationen gesehen werden“, sagt Matthias Schröder. Auch junge Menschen wollen jetzt und später in einer solidarischen Gesellschaft leben. Auch wenn das Renteneintrittsalter der heute 25-Jährigen in ferner Zukunft liegt, werden die Weichen hierfür in der heutigen Rentenpolitik gestellt.

Themen: Justice